Buchband Elmstein

"Die Gemeinde Elmstein in alten Bildern"

.............. nennt sich ein gerade erschienenes Buch. Es enthält aber nicht nur historische Aufnahmen von Elmstein und seinen Ortsteilen und Annexen, sondern auch zwölf Texte zur Geschichte des Dorfes.

Grundlage des Buches ist zum einen die Sammlung alter Postkarten und Fotos von Klaus Kullmer. Seit zehn Jahren sammelt der Appenthaler Bilddokumente aus Elmstein. Er hat sie durch persönliche Kontakte bekommen („ich habe fast jedes Haus abgeklappert“), aber auch bei Ansichtskartenbörsen oder im Internet so manchen Fund gemacht. Um diese Bilder einer großen Öffentlichkeit zugänglich zu machen, erzählt er, habe er gemeinsam mit Erich Uhly die Idee zu diesem Buch gehabt. Schließlich haben sich mehrere Autoren gefunden, die die Textbeiträge geschrieben haben. Überwiegend kommen sie aus den Team, das in bestimmten Abständen die Hefte der Elmsteiner Heimatschriften herausgibt: Werner Moser, Wolfgang Ross, Erich Uhly und Fridolin Heintz.

Ein Beitrag aus dem Pfälzer Burgenlexikon von Jürgen Keddigkeit beschreibt die Burg Elmstein, das Wahrzeichen, der Gemeinde. Über den Alten Turm in Appenthal hatte Dr. Dietrich Wohlfahrt, der im vergangenen Jahr verstorbene ehemalige Kirchenbaurat, geschrieben; seine Arbeit hat ebenfalls Eingang in den Band gefunden.
Neben einer Siedlungsgeschichte Elmsteins finden sich in dem Buch Beiträge zu Schwerpunkten wie dem Elmsteiner Wald, den Kirchengemeinden, Schulen und Verkehr. Heinz Schönfeldt hat die Arbeiten redaktionell durchgesehen. „Mit viel Herzblut und viel Liebe zum Detail“ sei dieses Buch zusammengestellt worden, findet Ortsbürgermeister Stefan Herter.

Die Gemeinde hat am 07.09.2006 eine öffentliche Präsentation des Buches in der Aula der Heinrich-Weintz-Schule organisiert, denn „ein Buch über die Gemeinde kommt schließlich nicht alle Jahre vor.“ Die Stadtwerke Lambrecht, die Sparkasse Rhein-Haardt und die Volksbank Speyer-Neustadt- Hockenheim hätten finanziell dazu beigetragen, dass das Buch erscheinen konnte, informierte Kratz. Fridolin Heintz berichtete, dass aus der ursprünglichen Idee von zwei Bänden schließlich dieses eine Buch wurde, weil man der Auffassung gewesen sei, die Geschichte lasse sich mit den zahlreichen Bildern besser an die Leser bringen.

Ein kurzer Streifzug von Erich Uhly durch eine Auswahl von Bildern zeigte, wie schwer sich die Menschen im Tal noch zu Beginn des 20. Jahrhunderts ihren Lebensunterhalt verdienen mussten. Auf die Ackerbauflächen am Berghang musste etwa der Kuhmist mühsam in Körben getragen werden. Zur Präsentation trug der Gesangverein Elmstein mehrere Heimatlieder vor.
     
„Die Gemeinde Elmstein in alten Bildern“, 160 Seiten, 320 schwarzweiße Bilder und Zeichnungen, zwölf Textbeiträge, Geiger-Verlag, Horb am Neckar, Preis 21,90 Euro.

Das Buch ist erhältlich bei der
Gemeindeverwaltung Elmstein, Telefon 06328 234,
im
Schreibwarengeschäft Kölsch, Elmstein
, im
Bahnhof Elmstein
und im
Friseursalon Katharina Münch, Elmstein / Iggelbach. 



Bestellformular für Medien

Jetzt online bestellen!

Elmstein - Appenthal - Iggelbach im Pfälzerwald

nennt sich das 2. Buch von Klaus Kullmer und zeigt nur drei von insgesamt 14 Ortsteilen unserer Gemeinde, die sehr eindrucksvoll in Bildern dargestellt sind.

Das Buch ist erhältlich bei der
Gemeindeverwaltung Elmstein, Telefon 06328 234, im
Schreibwarengeschäft Kölsch, Elmstein, im
Bahnhof Elmstein und im
Friseursalon Katharina Münch, Elmstein / Iggelbach.

Bestellformular für Medien

Jetzt online bestellen!




Bestellung Bildband Elmstein

Share by: